Der alte Templerorden  

Bild: Templerburg (Castillo de los Templarios) in Ponferrada, die im 12./13. Jahrhundert erbaut wurde und auch zum Schutz der Jakobspilger diente. © 2021 Der Apokryphe Orden Das Erkennungszeichen des damaligen Templerordens war, in seiner Gründungsphase, ein weißer Mantel über weißem Habit.
Anlässlich des Zweiten Kreuzzugs wurde der Mantel mit einem roten Kreuz über der linken Schulter versehen, welches zu Beginn ein gleichschenkliges, später jedoch zu einem (heute deutschem) Tatzenkreuz weiter entwickelt wurde.
 
Das Banner des alten Templerordens ("Beaucéant") war in eine schwarze und eine weiße Seite (oben und unten - Krieg und Frieden) geteilt. Im Verlauf der Geschichte wurde es zu einem Schachbrett modifiziert, in welches später das Templerkreuz eingefügt wurde.
 
Illuminiertes Ordens-Bijou der Templer-Großloge. © 2021 Der Apokryphe OrdenHeutige apokryphe Templer geben sich, wie sich auch aus unserem Bijou ersehen lässt, zeitgemäßer. Den alten Traditionen, samt ihrer Richtwerte, wird jedoch die Treue gehalten.
Das Motto des alten Templerordens lautete:
  • Non nobis Domine, non nobis, sed nomini tuo da gloriam!
    Nicht uns, o Herr, nicht uns, sondern Deinem Namen gib Ehre. Psalm 115,1
Das Siegel des alten Templerordens trug die Inschrift:
  • SIGILLUM MILITUM CHRISTI
    Siegel der Streiter Christi
Es schreibt Ihnen mit apokryphem Gruß
.~ Großmeister Templerus ~.
Großmeister Templerus Gº30 - Großlogenmeister der apokryphen Tempelherren-Verbindungen Deutschlands. () Bild © 2021 Der Apokryphe Orden
Großlogenmeister der apokryphen Tempelherren-Verbindungen Deutschlands.

Annuit coeptis · G 30º · Novus ordo mundi

Propaganda, Werbung & Reklame  

Zur freundlichen Beachtung: Dieser Anzeigenbereich wird Betreibern / Gründern eines Geheimbundes, einer Geheimgesellschaft, Loge oder Großloge zum Zwecke der Eigenwerbung vorbehalten. Bis es soweit ist, üben Sie sich bitte in Geduld. Falls Sie sich bereits für entsprechende Eigenwerbung interessieren sollten, kontaktieren sie bitte die Dienststelle der Ordensverwaltung, um diesbezüglich weitere Informationen zu erhalten. Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit.
.~ Nicht alles was einem erzählt wird zählt!  Aber nicht alles was zählt, kann auch erzählt werden.  Erlebe es im Apokryphen Orden. ~.
© 2010-2021 Der Apokryphe Orden - Alle Rechte vorbehalten ~ Durch Nutzung dieser Medienpräsenz erkennen sie Regelwerke, Impressum und Datenschutzhinweise an. In statu nascendi (Im Zustand des Entstehens). Inhalte des Apokryphen Ordens bilden den temporären Stand eines kontinuierlichen Arbeitsprozesses eines literarischen Werkes im Stil von H.P. Lovecraft ab, unterliegen dem Urheberrecht und werden in Form eines Browsergames entwickelt. Um den «Apokryphen Orden» in Bezug auf die Realität kontextbezogen reflektieren zu können, empfehlen wir die Teilnahme erst ab einem Mindestalter von 23 Jahren.   Anno Domini Nostri Demiurgus Annuit Coeptis Novus Ordo Mundi . Sofern Cookies auf Geräten eines Suchenden oder ordentlichen Ordensmitgliedes gesetzt werden, so geschieht dies auf deren ausdrücklichen Wunsch oder Zustimmung.

.~ Glauben Sie uns kein Wort 23!  Vertrauen Sie niemandem!  Bilden Sie sich ihre eigene Meinung! ~.

 
 
 
Cookie Hinweise

Berechtigtes Interesse: VGWort & Partner

Der Apokryphe Orden verwendet Zählpixel von VGWort um festzustellen, wie oft Textwerke gelesen, kopiert oder durch andere »Raubkopiert« wurden. VGWort und Partner analysieren die Nutzung dieser Medienpräsenz in anonymisierter Form um Erkenntnis über Seitenaufrufe zu gewinnen.
 

Cookies von Diensten Dritter: Google & Partner

Sie erklären sich gemäß Datenschutzerklärung damit einverstanden, dass Cookies verwendet und Werbung, politische Propaganda oder Informationen von Geheimgesellschaften angezeigt werden. Cookies von Dritten personalisieren & verfolgen ihre Nutzung.
 
 VGWort, Google und Partner erlauben

 

Zustimmungen können in der
Datenschutzerklärung
widerrufen werden.
           
 
Der Hohe Rat
Der Großbeamtenrat
Der Ordensvorstand