Mythos und Mythen

Ein Mythos (sagenhafte Geschichte) ist die erzählerische Verknüpfung vergangener Ereignisse.

Heutige Mythen beruhen auf nicht verifizierbaren kollektiven Erinnerungen. Sie bestehen aus einer Ansammlung von Erzählungen von Bekannten, Darstellungen im Film, Funk, Medien, Internet und sonstigen Überlieferungen oder Botschaften, an die man sich verklärend erinnert.

Dazu gehören heute schon Erklärungsmuster (Politik, Wirtschaft, Medien …) oder Produkte (Werbung) mit großer öffentlicher Ausstrahlung. Personen werden als Stars bezeichnet, Gegenstände als Kultobjekte oder Ikonen und Ereignisse auch als „Ereignisse von Kultstatus“.

Insbesondere die moderne Werbewirtschaft macht sich in exorbitanter Weise die Mythologisierung von Produkten zunutze und macht sich dadurch – als elementarer Bestandteil des Kapitalismus – den Effekt des Warenfetischismus zu eigen.

Eng verwandt mit Mythen sind moderne Sagen (Urban Legends) und Verschwörungstheorien, die normalerweise zu einem bestimmten politischen, psychischen oder sozialen Zweck konzipiert werden.


   Diskutieren Sie mit Bibliothekarus und schreiben sie ihm Ihre Meinung zum Thema.
 
Dieser Beitrag wurde zuletzt am 5. Mai aktualisiert.
 
Weitere Beiträge von Bibliothekarus: Mythologie .~ Âș ~. Metaphysische Symbole .~ Âș ~. Profan .~ Âș ~. Apokalypse .~ Âș ~. Mainstream Medien Manipulatoren .

  Leserbriefe aus Welt 23

Zu unserem allergrößtem Bedauern müssen wir ihnen leider an dieser Stelle mitteilen, dass zum aktuellem Zeitpunkt noch keine weiteren Informationen zu diesem Beitrag an uns übermittelt worden sind.

Gehen Sie ein Wagnis ein?!

Werden Sie Extraktor oder Plagiator und verändern Sie das Zeitgeschehen!
Möchten Sie mehr erfahren?

  Leserbrief schreiben?

Bibliothekarus Bild © Der Apokryphe OrdenIhr persönlicher Gesprächspartner der Loge der Gnostiker ist Bibliothekarus. Bei auftretenden Problemen rufen Sie unsere «Ordens-Hilfeseite» auf.
 
Ihr Name, Pseudonym oder Ordensname? (benötigt)
Schenken Sie insbesondere unseren Hinweisen zu Datenschutz und Leserbriefen ihre Aufmerksamkeit, bevor Sie ihren Leserbrief absenden.

wird benötigt.


.~ Nicht alles was einem erzählt wird zählt!  Aber nicht alles was zählt, kann auch erzählt werden.  Erlebe es im Apokryphen Orden. ~.
© 2010-2020 Der Apokryphe Orden - Alle Rechte vorbehalten ~ Durch Nutzung dieser Medienpräsenz erkennen sie Regelwerke, Impressum und Datenschutzhinweise an. In statu nascendi (Im Zustand des Entstehens). Inhalte des Apokryphen Ordens bilden den temporären Stand eines kontinuierlichen Arbeitsprozesses eines literarischen Werkes im Stil von H.P. Lovecraft ab, unterliegen dem Urheberrecht und werden in Form eines Browsergames entwickelt. Um den «Apokryphen Orden» in Bezug auf die Realität kontextbezogen reflektieren zu können, empfehlen wir die Teilnahme erst ab einem Mindestalter von 23 Jahren.   Anno Domini Nostri Demiurgus Anmelden Annuit Coeptis Novus Ordo Mundi .
Advokaten! Auf dieser Medienpräsenz werden weder Drittanbieter Cookies gesetzt noch personenbezogene Daten jedweder Art verarbeitet. Sofern Erstanbieter Cookies auf Geräten eines Suchenden, Novizen, Adepten oder ordentlichen Ordensmitgliedes gesetzt werden, so geschieht dies nur auf deren ausdrücklichen Wunsch und Zustimmung.

.~ Glauben Sie uns kein Wort 23!  Vertrauen Sie niemandem!  Bilden Sie sich ihre eigene Meinung! ~.