Gedenktag des Illuminaten Gründers

Heute vor 270 Jahren wurde der Gründer des Illuminatenordens Adam Weishaupt geboren.Heute vor genau 270 Jahren wurde Adam Weishaupt – Gründer des Geheimordens der Illuminaten – am 6. Februar 1748 in Ingolstadt geboren. Zeit für ein kleines Resümee zum Gründer des Illuminatenordens und die besondere Bedeutung der Zahl 23 für Illuminaten.

Nach Besuch einer Jesuitenschule studierte Weishaupt in Ingolstadt und wurde 1773 Jura-Professor (Kirchenrecht). Aufgrund staatlicher und insbesondere der kirchlichen Bevormundung begann er wenig später mit der Arbeit an seiner außerordentlich Wissensreichen Schrift „Schule der Menschheit“. Diese beinhaltete nicht nur Pläne für einen aufgeklärten und sittsamen Staate, sondern beschrieb bereits einen „Geheimbund der Wissenden“.

Gründungsphase des Illuminatenordens
Der damalige Illuminaten Geheimbund wurde am 1. Mai 1776 von Weishaupt und vier weiteren Wissenden gegründet. Es wurde vereinbart, dass jedes Gründungsmitglied unter einem Decknamen auftrat und jeweils zwei weitere Ordensmitglieder (Novizen) persönlich auszubilden hatte. Weiterhin wurden Orte (Ingolstadt-Eleusis, München-Athen …) und Datumsangaben für den Geheimkalender (persische Monatsnamen) verschlüsselt.
Als Jahr 1 der eigenen Zeitrechnung und Ordensgründung vereinbarte man 632 (das Todesjahr Mohammeds).

Aufstieg und Niedergang
Mit atemberaubenden Tempo erreichte der Orden innerhalb kürzester Zeit alleine in den an den inneren Zirkel angrenzenden Graden weit über 2000 Mitglieder. Unter ihnen auch herausragende Persönlichkeiten wie Johann Wolfgang von Goethe oder die Freiherren von Knigge.
Leider läßt sich heute feststellen, dass aufgrund der großen Popularität des Illuminatenordens auch Saboteure (Freimaurer, Rosenkeuzer, Jesuiten und weitere) in den Orden Einzug hielten, welche insbesondere im Kurfürstentum Bayern Ordensmitglieder an die Staatsmacht denunzierten.
Da sowohl von kirchlicher als auch von staatlicher Seite zensierte oder verbotene Bücher sich im humanistischem illuminativem Weisheitsprogramm befanden, wurde der Orden als staatsgefährdend eingestuft und seine Mitglieder verfolgt.

Aufgrund weiterer schwerster verleumderischer Behauptungen – insbesondere bayerischer Rosenkreuzer – erfolgte das Verbot des Illuminatenordens 1785.

Die illuminative Zahlenmystik der Zahl 23
Insbesondere lässt sich bei Weishaupt die Zahl 23 durch seine Beschäftigung mit den „Mysterien von Eleusis“ nachweisen, welche am 23. Boedromion endeten. Und auch in seinem Namen „Adam Weishaupt“ (Adam: der Erste, Weishaupt: Weises Haupt) findet sich die 23. So ist „W“ der 23. Buchstabe im Alphabet. Zwei (2) seiner Spitzen zeigen nach unten und drei (3) nach oben. Nachweislich lässt sich die illuminative 23 auch mit der Gründung der USA im Jahre 1776 in Zusammenhang bringen.

Auch ist 23 eine Primzahl, in der beide Ziffern Primzahlen sind. Bildet man ihre Quersumme, so ist das Ergebnis die mystische „Fünf“. Als „V“ ist Vanadium das 23. Element im Periodensystem, welches auch nach der Vanitas, der Nichtigkeit, benannt wird.

Und abschließend noch zu „Area 51“: 51 ist die Summe von 23+23+2+3!

   Diskutieren Sie mit Illuminatus und schreiben sie ihm Ihre Meinung zum Thema.
 
Diese Botschaft wurde zuletzt am 17.08.2020 aktualisiert.
 
Ähnliche Botschaften:  Das Buch zur Geschichte des Illuminaten-Ordens .~º~. Illuminaten Gründungsdatum ist gesetzlicher Feiertag .~º~. Damals Freimaurer & Jesuiten – Jetzt Illuminaten .~º~. Ordens-Protokoll #23 ~ Eine heilige Zahl .~º~. Verschwörungstheorie: Die geheime Loge .
Stichwörter: .~. .~. .~. .~. .~.

  Leserbrief Botschaften aus Welt 23

8 Kommentare zu “Gedenktag des Illuminaten Gründers” von Illuminatus freigegebenen.

Antonius verfasste am 25.8 um 13:00:50
 
Unbekannter Verfasser unseres Multiversums. - Grafik © Der Apokryphe Orden

Hallo
Mich würde hier im speziellen interessieren, welche ungenannten hochrangigen Mitglieder vergangener Illuminaten Logengründungen Freimaurer unterwandert haben, um Freimaurerlogen zu illuminieren.
Meine Postadresse ist bereits in eurem System vorhanden.

Antonius


Daphne verfasste am 26.8 um 00:50:21
 
Unbekannter Verfasser unseres Multiversums. - Grafik © Der Apokryphe Orden

Im Interesse aller Beteiligten würde ich persönlich es bevorzugen, wenn die Anfrage von Antonius nicht öffentlich beantwortet wird und auch keine weiteren Informationen an ihn gesendet werden. Ich habe den Verdacht, dass es sich bei Antonius um einen Freimaurer handelt, der versucht an Geheiminformationen für seine Hauptloge zu gelangen.


Antonius verfasste am 26.8 um 03:35:21
 
Unbekannter Verfasser unseres Multiversums. - Grafik © Der Apokryphe Orden

Ich bitte um Ruhe bezüglich meiner Anfrage. Viel eher erscheint es mir so, dass Daphne versucht, ihre Geheimloge zu schützen. Ich bin kein Freimaurer, hege aber einige Beziehungen zu Freimaurerlogen und möchte einfach nur die Aussagen der dortigen Freimaurer Vorurteilsfrei überprüfen. Danke.


Daphne verfasste am 26.8 um 04:00:15
 
Unbekannter Verfasser unseres Multiversums. - Grafik © Der Apokryphe Orden

GLAUBT ANTONOIUS KEIN WORT
Meine Logenwächter haben mir zahlreiche Angriffe gemeldet, die von seiner Loge aus gestartet wurden. Hier erbitte ich Hilfe, da meine finanziellen Mittel langsam aber sicher zu Neige gehen und ich es mir nicht leisten kann andauernd neue Logenwächter auszubilden.


Markus Abstractus verfasste am 26.8 um 06:34:18
 
Unbekannter Verfasser unseres Multiversums. - Grafik © Der Apokryphe Orden

Hallo Daphne
Ich habe dir zur Unterstützung deiner Illuminaten Loge drei Logenwächter gesendet um dich zu unterstützen. Bitte schreibe mir kurz via PM wenn der Angriff vorbei ist.

Mit freundlichen Grüßen
Markus Abstractus


Daphne verfasste am 26.8 um 07:50:25
 
Unbekannter Verfasser unseres Multiversums. - Grafik © Der Apokryphe Orden

VIELEN VIELEN DANK MARKUS ABSTRACTUS
Ich habe deine Logenwächter gerade angenommen da mittlerweile drei feindlich gesinnte Freimaurerlogen meine kleine Loge infiltrieren wollen. Sobald ich genaueres weiß, melde ich mich bei dir via PM.


Daphne verfasste am 26.8 um 11:50:11
 
Unbekannter Verfasser unseres Multiversums. - Grafik © Der Apokryphe Orden

Ofizielle BEschwerde an Illuminatus

Hiermit melde ich Antonius und Markus Abstractus offiziell als Freimaurer. Die mir von Markus Abstraktus zur Unterstützung gesendeten angeblichen Logenwächter waren in Wirklichkeit Kleriker und Infiltratoren!!! Sämtliche gesammelten Verschwörungstheorien und mühsam aufgenommene Suchende sind weg! Ich will meine Verschwörungstheorien und Suchende wieder zurück! Bitte helfen sie mir Großmeister.

Danke


Marcus Abstractus verfasste am 27.8 um 05:51:34
 
Unbekannter Verfasser unseres Multiversums. - Grafik © Der Apokryphe Orden

Verehrter Großmeister Illuminatus

Ich bin jetzt bereits seit einigen Monaten offiziell beglaubigtes Mitglied und möchte darauf verweisen das – obwohl ich vorurteilsfrei drei Logenwächter zum Schutze an Daphne gesendet habe – bis auf den heutigen Tag noch keine Rücküberweisung seitens Daphne erfolgt ist. Auch habe ich ein Gespräch mit Antonius geführt. Zwischenzeitlich haben wir feststellen müssen, dass die angebliche Illuminaten Loge von Daphne extreme Verbindungen zu der Reichsbürger-Loge unterhält. Von daher teile ich ihnen mit, dass in Zusammenarbeit mit Antonius und einer weiteren Geheimloge Daphnes Loge vernichtet wurde, um Reichbürgern die Möglichkeit zur internen Recherche über illuminative Verbindungen zu unterbinden.

Wir hoffen der Sache an sich einen großen Dienst erwiesen zu haben und verbleiben mit allerfreundlichsten Grüßen!


  Schreiben sie hier Ihren Leserbrief

Illuminatus Bild © Der Apokryphe OrdenIhr persönlicher Gesprächspartner der Großloge der Illuminaten ist Illuminatus. Bei auftretenden Problemen rufen Sie unsere «Ordens-Hilfeseite» auf.
 
Ihr Name, Pseudonym oder Ordensname? (benötigt)
Schenken Sie insbesondere unseren Hinweisen zu Datenschutz und Leserbriefen ihre Aufmerksamkeit, bevor Sie ihren Leserbrief absenden.

  wird benötigt.


.~ Nicht alles was einem erzählt wird zählt!  Aber nicht alles was zählt, kann auch erzählt werden.  Erlebe es im Apokryphen Orden. ~.
© 2010-2021 Der Apokryphe Orden - Alle Rechte vorbehalten ~ Durch Nutzung dieser Medienpräsenz erkennen sie Regelwerke, Impressum und Datenschutzhinweise an. In statu nascendi (Im Zustand des Entstehens). Inhalte des Apokryphen Ordens bilden den temporären Stand eines kontinuierlichen Arbeitsprozesses eines literarischen Werkes im Stil von H.P. Lovecraft ab, unterliegen dem Urheberrecht und werden in Form eines Browsergames entwickelt. Um den «Apokryphen Orden» in Bezug auf die Realität kontextbezogen reflektieren zu können, empfehlen wir die Teilnahme erst ab einem Mindestalter von 23 Jahren.   Anno Domini Nostri Demiurgus Anmelden Annuit Coeptis Novus Ordo Mundi . Sofern Cookies auf Geräten eines Suchenden oder ordentlichen Ordensmitgliedes gesetzt werden, so geschieht dies auf deren ausdrücklichen Wunsch oder Zustimmung.

.~ Glauben Sie uns kein Wort 23!  Vertrauen Sie niemandem!  Bilden Sie sich ihre eigene Meinung! ~.

 
 
 
Cookie Hinweise

Berechtigtes Interesse: VGWort & Partner

Der Apokryphe Orden verwendet Zählpixel von VGWort um festzustellen, wie oft Textwerke gelesen, kopiert oder durch andere »Raubkopiert« wurden. VGWort und Partner analysieren die Nutzung dieser Medienpräsenz in anonymisierter Form um Erkenntnis über Seitenaufrufe zu gewinnen.
 

Cookies von Diensten Dritter: Google & Partner

Sie erklären sich gemäß Datenschutzerklärung damit einverstanden, dass Cookies verwendet und Werbung, politische Propaganda oder Informationen von Geheimgesellschaften angezeigt werden. Cookies von Dritten personalisieren & verfolgen ihre Nutzung.
 
 VGWort, Google und Partner erlauben

 

Zustimmungen können in der
Datenschutzerklärung
widerrufen werden.
           
 
Der Hohe Rat
Der Großbeamtenrat
Der Ordensvorstand