Für Anwärter der Templer-Großloge

Lerne die Templer Großloge näher kennen. Bild: © Der Apokryphe OrdenBevor Du eine Mitgliedschaft in der Großloge der Templer in Erwägung ziehst, solltest Du dich fragen, ob dein Wunsch auch unseren Vorstellungen und Glauben entspricht.

Nachfolgend findest Du viele Informationen über unsere Sicht der Dinge.

Gott ist die Summe aller

Doch obwohl wir nicht eines Gottes würdig sind, so sind wir doch ein Teil Gottes. Denn, ein Gott, an den niemand mehr glaubt, dieser Gott hört auf zu existieren.

Non nobis domine, non nobis sed nomine tuo da Gloriam.

Probleme dieser Welt und ihre Lösung

Kein Problem dieser Welt wird dadurch gelöst, indem man darauf wartet, dass ein metaphysisches Wesen allein sich um die Lösung des selbigen kümmert.
Denn, dasselbe metaphysische Wesen, welches uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, verlangt auch von uns, dieselben zu benutzen, um den Problemen dieser Welt Herr zu werden.

Über die Gegner des Tempelritter Glaubens

Die Gegner unseres Glaubens glauben seit jeher uns widerlegen zu können, indem sie nur oft genug ihre Meinung über uns aufs neue wiederholen und unsere dafür außer acht lassen.

Die Geschichte beweist, dass dies ist ein Fehler ist.

Ehre wem Ehre gebührt

Non nobis domine, non nobis sed nomine tuo da Gloriam.

Nicht uns, oh Herr, nicht uns sondern Deinem Namen gib die Ehre!

Herr, für deinen Namen gib uns Ruhm.

Von dem was ist und dem das sein wird. Denn wenn Du wissen willst wer Du warst, so schaue nach wer Du bist. Und willst Du wissen, wer Du sein wirst, so schaue nach dem, was Du gerade in deinem Leben bewegst.

Glaube ohne Wissen

Glaube und Wissen sind die zwei Schalen einer Waage: So wie die eine sinkt, so steigt die andere.

Wissen scheint stets das Sichere zu sein, Glauben hingegen gilt als Annahme und daher als nicht sicher. Glaube ohne Wissen macht jedoch fanatisch.

Was Wahrhaftiger Glaube ermöglicht

Nur der Wahrhaftige Glaube ermöglicht die Nutzung von Stärken, die sich als der beste Weg erweisen, um vorhandene Tugenden in Handlungen zu versetzen.

Deshalb bedenke: Zu glauben ist zwar schwer, nichts zu glauben ist jedoch unmöglich.
Woran glaubst Du?

Über den Glauben eines Tempelritters

An die Bruderschaft der Templer zu glauben, bedeutet nicht zu glauben, dass das große Ziel schon erreicht worden wäre.
Dieser Glaubensansatz ist falsch.

Glaube allein versetzt keine Berge

Der Glaube versetzt Berge, die – wenn man auf sich allein gestellt ist – nicht bezwingbar sind.

Der Mensch braucht zum Erkennen und Handeln den Glauben der Templer Bruderschaft.

Templer haben die Wahrheit gefunden

Wir Templer haben die Wahrheit gesucht und gefunden. Zweifle jedoch an denen, die nie gesucht und nur vorgeben die Wahrheit gefunden zu haben.

Über den „Sinn des Glaubens“ eines Templers

An ein göttliches Wesen zu glauben heißt, die Frage nach dem Sinn des Lebens zu verstehen und zu wissen, dass sich die Welt des Baumeisters noch im Umbau befindet.

Wer auf Wegen schreitet

Wer auf Wegen schreitet, der erhält Mut und Glaube. Entsprechend deines Mutes und Glaubens wird dir die Wahrheit offenbart werden.

Wer kann ohne Gefahr allmächtig sein?

Nur metaphysische Wesen können ohne Gefahr allmächtig sein. Das Geheimnis unserer Macht besteht darin, das andere nichts von ihr erahnen.

Für Gläubige steht ein Gott am Anfang

Für gläubige Menschen und unseren Orden steht ein Gott am Anfang, für manch andere jedoch leider am Ende all ihrer Überlegungen.

Templer zu sein bedeutet dem Glauben zu folgen

Templer zu sein bedeutet, einem Glauben zu folgen, um die Zeit, die du nutzlos verbringst, vor deinem Schöpfer rechtfertigen zu können.

Wenn alle die Wahrheit sagen würden

Wenn wirklich alle Menschen immer die Wahrheit sagen würden, dann wäre dies die Hölle auf Erden für alle, da Wahrheit verpflichtet.

Ein Templer zu sein heißt Verantwortung zu tragen

Dies bedeutet, sich beim Anblick von Not nicht abzuwenden und sich am Bau der Neuen Weltordnung zu beteiligen.

Der Mensch ist frei geboren

Der Mensch ist frei geboren, liegt jedoch in Ketten und die gesammelte Erfahrung ist Licht im Rücken welches illuminiert, was bereits dahinter liegt.

Wer den Mensch erkennen will, der gebe ihm Macht

Wer den Charakter eines Menschen erkennen will, der gebe ihm Macht. Wenn jener sich dann alles zutraut, so wird er alle übertreffen.

Du kannst dein Leben nicht verlängern

Du kannst dein Leben weder verlängern noch es ohne unsere Hilfe vertiefen, um den Sinn des Lebens zu ergründen!

Über das nehmen und geben bei Templern

Nehmet und euch wird genommen werden. Gebet und euch wird gegeben werden.

Des Menschen Sohn muss überantwortet werden

Des Menschen Sohn muss überantwortet werden in der Menschen Hände.

Carpe diem! Nutze den Tag!

Carpe diem! – Nutze den Tag deiner Erkenntnis. Werde Mitglied unserer Großloge und begib dich mit uns auf Kreuzzug.

Worum du betest und bittest wird dir zuteil

Alles, worum du betest und bittest – glaub nur, das du es schon erhalten hast, dann wird es dir zuteil.

Nec scire fas est omnia

Nec scire fas est omnia – Es ist unmöglich, alles zu wissen!

Jedes Buch hat sein Schicksal

Habent sua fata libelli. Bücher haben ihre Schicksale.

Die Templer und Freitag der dreizehnte

Mit Grauen erinnern wir uns auch heute noch an den schwarzen Freitag, welcher den altehrwürdigen Orden der Tempelritter auslöschte.

Nun frage dich selbst

Nun frage dich selbst, ist unsere Großloge das, wonach du gesucht hast?
Und wenn ja, stimmst du mit uns überein?
Wenn du dieser Meinung bist, würden uns freuen, dich in unserer Großloge begrüßen zu dürfen.

   Diskutieren Sie mit Templerus und schreiben sie ihm Ihre Meinung zum Thema.
 
Diese Botschaft wurde zuletzt am 16.05.2020 aktualisiert.
 
Weitere Botschaften von Templerus:  Compendium dogmatum historia .~º~. Gott, Tragödien und der Sinn des Lebens .~º~. Das Templer-Geheimnis der Glückseligkeit .~º~. Freimaurer Schriftwerk: „Wege der Erkenntnis“ .~º~. Bilderberg Leitfaden: „Wege zur Macht“ .

  Leserbrief Botschaften aus Welt 23

Zu unserem allergrößtem Bedauern müssen wir ihnen leider an dieser Stelle mitteilen, dass zum aktuellem Zeitpunkt noch keine weiteren Informationen zu vorstehenden Informationen des OrdensBlogs der Botschaften an uns übermittelt worden sind.

Gehen Sie ein Wagnis ein?!

Werden Sie Extraktor oder Plagiator und bewerben Sie jetzt jetzt um das Zeitgeschehen zu verändern!
Möchten Sie mehr erfahren?

  Schreiben sie hier Ihren Leserbrief

Templerus Bild © Der Apokryphe OrdenIhr persönlicher Gesprächspartner der Großloge der Tempelritter ist Templerus. Bei auftretenden Problemen rufen Sie unsere «Ordens-Hilfeseite» auf.
 
Ihr Name, Pseudonym oder Ordensname? (benötigt)
Schenken Sie insbesondere unseren Hinweisen zu Datenschutz und Leserbriefen ihre Aufmerksamkeit, bevor Sie ihren Leserbrief absenden.

  wird benötigt.


.~ Nicht alles was einem erzählt wird zählt!  Aber nicht alles was zählt, kann auch erzählt werden.  Erlebe es im Apokryphen Orden. ~.
© 2010-2020 Der Apokryphe Orden - Alle Rechte vorbehalten ~ Durch Nutzung dieser Medienpräsenz erkennen sie Regelwerke, Impressum und Datenschutzhinweise an. In statu nascendi (Im Zustand des Entstehens). Inhalte des Apokryphen Ordens bilden den temporären Stand eines kontinuierlichen Arbeitsprozesses eines literarischen Werkes im Stil von H.P. Lovecraft ab, unterliegen dem Urheberrecht und werden in Form eines Browsergames entwickelt. Um den «Apokryphen Orden» in Bezug auf die Realität kontextbezogen reflektieren zu können, empfehlen wir die Teilnahme erst ab einem Mindestalter von 23 Jahren.   Anno Domini Nostri Demiurgus Anmelden Annuit Coeptis Novus Ordo Mundi .
Advokaten! Auf dieser Medienpräsenz werden weder Drittanbieter Cookies gesetzt noch personenbezogene Daten jedweder Art verarbeitet. Sofern Erstanbieter Cookies auf Geräten eines Suchenden, Novizen, Adepten oder ordentlichen Ordensmitgliedes gesetzt werden, so geschieht dies nur auf deren ausdrücklichen Wunsch und Zustimmung.

.~ Glauben Sie uns kein Wort 23!  Vertrauen Sie niemandem!  Bilden Sie sich ihre eigene Meinung! ~.