Turiner Grabtuch zeigt nicht Jesus

Blasphemie - Turiner Grabtuch zeigt nicht Jesus Christus! Bild: Turiner Grabtuch Jesu. Gemeinfrei: Wikipedia.de! Bearbeitung: Der Apokryphe OrdenDas Turiner Grabtuch wird bis heute immer noch seitens kirchlicher Machthaber als das Totentuch von Jesus Christus verehrt. Eine neue Untersuchung der Blutflecken des Grabtuches scheint nun jedoch einen schrecklichen Verdacht zu bestätigen.

Das Turiner Grabtuch bildet wohl doch nicht das Anlitz Jesus Christus ab! Und es kommt noch desaströser.

Blasphemie - Turiner Grabtuch zeigt nicht Jesus Christus! Symbol Opus Dei ┬ę Der Apokryphe OrdenFakt ist, dass das Grabtuch erstmals im 14. Jahrhundert erwähnt wurde und heute im Turiner Dom sicherheitsverwahrt wird. Der profanen Öffentlichkeit wird es jedoch nur selten bis garnicht öffentlich zur Schau gestellt. Bemerkenswert auch, dass selbst die religiösesten Fanatiker der Kritikergemeinde es für eine ungeschickte mittelalterliche Fälschung halten. Die Katholische Kirche hingegen verweigert strikt jedwede offizielle Stellungnahme zur Authenzität des Turiner Grabtuches.

Das Fachmagazin „Journal of Forensic Sciences“ berichtet
Wie weithin allgemein bekannt, zeigt das Turiner Grabtuch sowhl die Vorderseite als auch die Hinterseite eines bärtigen Mannes, welcher in stiller Andacht im Angesicht des Todes seine Arme vor seiner Brust kreuzt. Mitunter scheint das Tuch auch die damaligen blutenden Wunden dieses armen Mannes an Handgelenken, Füßen und Seite vorzuweisen. Unglaublicherweise scheinen sich diese Verletzungen denen, die Jesus laut Bibel erlitten haben soll, bis auf wenige Ausnahmen anzugleichen.

Durch die Hilfe eines Freiwilligen Probanden unter weiterer zusätzlicher Zuhilfenahme eines Dummys wurde sämtlicher Blutfluss einer Kreuzigung nachgestellt. Um die angebliche Speerwunde nachzustellen, wurde dem Dummy – als Ersatz für eine angeblich Heilige Lanze – ein Holzbrett in die Seite gerammt. Im späteren Verlauf der wissenschaftlichen Untersuchung wurden dann die entstandenen Muster der Blutflüsse mit denen des Turiner Grabtuches verglichen.

Vollkommener unrealistischer Zusammenhang
Bei der Analyse der entstandenen Blutflüsse stellten die Forscher zu ihrem Unbehagen fest, das es zwar bei einem aufrecht stehendem Körper zum Turiner Grabtuch passe, bei liegender Position des Toten jedoch vollkommen unrealistisch sei. De facto lag Jesus mit aller größter Wahrscheinlichkeit niemals im Turiner Tuch!
Dafür spricht mit unter anderem eine Radiokarbonmethode aus dem Jahre 1988, welches das Turiner Grabtuch auf eine Zeit zwischen 1260 und 1390 datiert!

Quellen:
Verschwörungstheorie Wikipedia.de Turiner Grabtuch, Bild: Turiner Grabtuch Jesus Christus, Spiegel.de (SpOn)

   Diskutieren Sie mit Opusdeius und schreiben sie ihm Ihre Meinung zum Thema.
 
Diese Botschaft wurde zuletzt am 06.05.2020 aktualisiert.
 
Ähnliche Botschaften:  Griechenland stoppt Rentenzahlung an Verstorbene .~┬║~. Parallelwelt: Frau überschreitet Ereignishorizont .~┬║~. Vater unser: Führe uns nicht in Versuchung! .~┬║~. Rentenvorsorgezwang für Selbständige! .~┬║~. Mondlandung Verschwörungstheorie: Mondgestein gefälscht? .
Stichwörter: .~. .~.

  Leserbrief Botschaften aus Welt 23

Zu unserem allergrößtem Bedauern müssen wir ihnen leider an dieser Stelle mitteilen, dass zum aktuellem Zeitpunkt noch keine weiteren Informationen zu vorstehenden Informationen des OrdensBlogs der Botschaften an uns übermittelt worden sind.

Gehen Sie ein Wagnis ein?!

Werden Sie Extraktor oder Plagiator und bewerben Sie jetzt jetzt um das Zeitgeschehen zu verändern!
Möchten Sie mehr erfahren?

  Schreiben sie hier Ihren Leserbrief

Opusdeius Bild © Der Apokryphe OrdenIhr persönlicher Gesprächspartner der Loge der Opus Dei ist Opusdeius. Bei auftretenden Problemen rufen Sie unsere «Ordens-Hilfeseite» auf.
 
Ihr Name, Pseudonym oder Ordensname? (benötigt)
Schenken Sie insbesondere unseren Hinweisen zu Datenschutz und Leserbriefen ihre Aufmerksamkeit, bevor Sie ihren Leserbrief absenden.

┬á wird ben├Âtigt.


.~ Nicht alles was einem erzählt wird zählt!  Aber nicht alles was zählt, kann auch erzählt werden.  Erlebe es im Apokryphen Orden. ~.
© 2010-2021 Der Apokryphe Orden - Alle Rechte vorbehalten ~ Durch Nutzung dieser Medienpräsenz erkennen sie Regelwerke, Impressum und Datenschutzhinweise an. In statu nascendi (Im Zustand des Entstehens). Inhalte des Apokryphen Ordens bilden den temporären Stand eines kontinuierlichen Arbeitsprozesses eines literarischen Werkes im Stil von H.P. Lovecraft ab, unterliegen dem Urheberrecht und werden in Form eines Browsergames entwickelt. Um den «Apokryphen Orden» in Bezug auf die Realität kontextbezogen reflektieren zu können, empfehlen wir die Teilnahme erst ab einem Mindestalter von 23 Jahren.   Anno Domini Nostri Demiurgus Anmelden Annuit Coeptis Novus Ordo Mundi . Sofern Cookies auf Geräten eines Suchenden oder ordentlichen Ordensmitgliedes gesetzt werden, so geschieht dies auf deren ausdrücklichen Wunsch oder Zustimmung.

.~ Glauben Sie uns kein Wort 23!  Vertrauen Sie niemandem!  Bilden Sie sich ihre eigene Meinung! ~.

 
 
 
Cookie Hinweise

Berechtigtes Interesse: VGWort & Partner

Der Apokryphe Orden verwendet Zählpixel von VGWort um festzustellen, wie oft Textwerke gelesen, kopiert oder durch andere »Raubkopiert« wurden. VGWort und Partner analysieren die Nutzung dieser Medienpräsenz in anonymisierter Form um Erkenntnis über Seitenaufrufe zu gewinnen.
 

Cookies von Diensten Dritter: Google & Partner

Sie erklären sich gemäß Datenschutzerklärung damit einverstanden, dass Cookies verwendet und Werbung, politische Propaganda oder Informationen von Geheimgesellschaften angezeigt werden. Cookies von Dritten personalisieren & verfolgen ihre Nutzung.
 
 VGWort, Google und Partner erlauben

 

Zustimmungen können in der
Datenschutzerklärung
widerrufen werden.
           
 
Der Hohe Rat
Der Großbeamtenrat
Der Ordensvorstand