Mars-Photo zeigt Marsbewohner

Beweis: NASA Mars-Photo zeigt versteinerten Marsbewohner. Bild: © Der Apokryphe Orden - Annuit coeptis. Novus Ordo Mundi.ENDLICH:
DIE NASA HAT LEBEN AUF DEM MARS ENTDECKT!

Seit dem Sommer 2012 ist der kleine Nasa-Rover „Curiosity“ auf unserem Nachbarplaneten Mars unterwegs und schickt immer aufs neue sensationell spektakuläre Photos, die nicht widerlegt werden können.

Eine neue Aufnahme des NASA Rovers „Curiosity“ sprengt alle Bereiche der menschlichen Vorstellungskraft und erbringt endlich den ultimativen Beweis, um eine der größten Fragen der Menschheitsgeschichte zu klären! Gab oder gibt es Außerirdisches Leben?

Ja, es gab Leben auf dem Mars!
Zu sehen ist ein menschenähnlicher Marsbewohner mit zwei Armen und zwei Beinen.



Eine Optische Täuschung ist zu nahezu 100% ausgeschlossen!
In schonungsloser Deutlichkeit ist das menschenähnliche Fossil auf dem Mars zu erkennen. Und schon auf dem Originalbild ist die Versteinerung sofort erkenntlich.

Freundlich scheint uns das Fossil zu zuwinken.

Gibt es immer noch Leben auf dem Mars?
Unser Nachbarplanet Mars ist der Erde nicht unähnlich. Neben einer festen Oberfläche besitzt er auch eine – wenn auch sehr dünne – Atmosphäre, die Leben grundsätzlich ermöglicht. Nahezu alle Wissenschaftler sind einhellig der Meinung, dass es vor nicht all zu langer Zeit fließendes Wasser auf der Oberfläche des Mars gegeben haben muss. Weiterhin gilt als gesichert, das es unter der Oberfläche des Planeten weitere riesige Wasserreservoirs gibt.

Aufgrund der geringen Schwerkraft scheinen die Marsbewohner (siehe Beweisphoto) jedoch im Schnitt nur ca. 20 Zentimeter groß zu sein. Dies erklärt nun endlich auch, warum es bis dato noch nicht gelang einen lebenden Marsianer zu fotografieren. Denn aller Wahrscheinlichkeit nach leben die Marsianer unterirdisch in Kolonien und begeben sich nur am Ende ihrer Lebensspanne zur Oberfläche um dort zu fossilieren.

Eine mögliche Deutung dieses geheimnisvollen Mars-Bestattungsritus könnte sein:
Ihr seid nicht allein!

   Diskutieren Sie mit Ufologus und schreiben sie ihm Ihre Meinung zum Thema.
 
Diese Botschaft wurde zuletzt am 31.08.2020 aktualisiert.
 
Ähnliche Botschaften:  Totenkopf auf dem Mars entdeckt! .~º~. Mars: UFO Trümmerteile entdeckt .~º~. Curiosity fotografiert Marsmensch-Finger .~º~. UFO Wrack auf dem Mars entdeckt? .~º~. Entstand der Mond durch Nuklearexplosionen? .
Stichwörter: .~. .~. .~. .~. .~. .~.

  Leserbrief Botschaften aus Welt 23

Zu unserem allergrößtem Bedauern müssen wir ihnen leider an dieser Stelle mitteilen, dass zum aktuellem Zeitpunkt noch keine weiteren Informationen zu vorstehenden Informationen des OrdensBlogs der Botschaften an uns übermittelt worden sind.

Gehen Sie ein Wagnis ein?!

Werden Sie Extraktor oder Plagiator und bewerben Sie jetzt jetzt um das Zeitgeschehen zu verändern!
Möchten Sie mehr erfahren?

  Schreiben sie hier Ihren Leserbrief

Ufologus Bild © Der Apokryphe OrdenIhr persönlicher Gesprächspartner der Loge der Ufologen ist Ufologus. Bei auftretenden Problemen rufen Sie unsere «Ordens-Hilfeseite» auf.
 
Ihr Name, Pseudonym oder Ordensname? (benötigt)
Schenken Sie insbesondere unseren Hinweisen zu Datenschutz und Leserbriefen ihre Aufmerksamkeit, bevor Sie ihren Leserbrief absenden.

  wird benötigt.


.~ Nicht alles was einem erzählt wird zählt!  Aber nicht alles was zählt, kann auch erzählt werden.  Erlebe es im Apokryphen Orden. ~.
© 2010-2021 Der Apokryphe Orden - Alle Rechte vorbehalten ~ Durch Nutzung dieser Medienpräsenz erkennen sie Regelwerke, Impressum und Datenschutzhinweise an. In statu nascendi (Im Zustand des Entstehens). Inhalte des Apokryphen Ordens bilden den temporären Stand eines kontinuierlichen Arbeitsprozesses eines literarischen Werkes im Stil von H.P. Lovecraft ab, unterliegen dem Urheberrecht und werden in Form eines Browsergames entwickelt. Um den «Apokryphen Orden» in Bezug auf die Realität kontextbezogen reflektieren zu können, empfehlen wir die Teilnahme erst ab einem Mindestalter von 23 Jahren.   Anno Domini Nostri Demiurgus Anmelden Annuit Coeptis Novus Ordo Mundi . Sofern Cookies auf Geräten eines Suchenden oder ordentlichen Ordensmitgliedes gesetzt werden, so geschieht dies auf deren ausdrücklichen Wunsch oder Zustimmung.

.~ Glauben Sie uns kein Wort 23!  Vertrauen Sie niemandem!  Bilden Sie sich ihre eigene Meinung! ~.

 
 
 
Cookie Hinweise

Berechtigtes Interesse: VGWort & Partner

Der Apokryphe Orden verwendet Zählpixel von VGWort um festzustellen, wie oft Textwerke gelesen, kopiert oder durch andere »Raubkopiert« wurden. VGWort und Partner analysieren die Nutzung dieser Medienpräsenz in anonymisierter Form um Erkenntnis über Seitenaufrufe zu gewinnen.
 

Cookies von Diensten Dritter: Google & Partner

Sie erklären sich gemäß Datenschutzerklärung damit einverstanden, dass Cookies verwendet und Werbung, politische Propaganda oder Informationen von Geheimgesellschaften angezeigt werden. Cookies von Dritten personalisieren & verfolgen ihre Nutzung.
 
 VGWort, Google und Partner erlauben

 

Zustimmungen können in der
Datenschutzerklärung
widerrufen werden.
           
 
Der Hohe Rat
Der Großbeamtenrat
Der Ordensvorstand