Beiträge aus Multiversum & Parallelwelten

#01 Erkenntnisse aus Parallelwelt 23


Erkenntnisse aus der Parallelwelt des 'Universums 23' unseres Multiversums. Bild: ¬© Der Apokryphe OrdenAktuellen Erkenntnissen zufolge gibt es in der ‚ÄěParallelwelt‚Äú des ‚ÄěUniversums 23‚Äú unseres Multiversums nichts, was es nicht gibt.

Weiterlesen…

#02 Demiurgus, Baumeister des Multiversums


Warum in den zahlreichen Parallelwelten unseres Multiversums der Demiurg als Baumeister des Multiversums verehrt wird. Bild © Der Apokryphe OrdenStellen Sie sich auch die Frage, wie es sein kann, dass in den zahlreichen Parallelwelten unseres Multiversums das gleiche metaphysische Wesen verehrt wird? Dann lesen Sie weiter.

In Welt 23 wurde schon zu Lebzeiten Platons der Demiurg als Schöpfergott und Baumeister des Kosmos bezeichnet. Damalige Kirchenväter sahen in Gott den guten Demiurgen, der als Schöpfer das Chaos der Materie ordnete. Selbst im Neuen Testament wird der Schöpfer im Hebräerbrief als Demiurg bezeichnet. Gnostiker hingegen deuteten den Demiurgen als mangelhafte Gottheit, welche alles Übel der Welt erschaffen habe.

Weiterlesen…

#03 Der apokryphe Sinn des Lebens


Der Sinn des Lebens aus apokrypher Sicht. Bild: ¬© Der Apokryphe OrdenEine endliche Anzahl menschlicher Seelen ist sich selbst nicht bewusst, dass sie unsterbliche und damit göttliche Seelenfunken in sich tragen. Sie sind des Glaubens, dass ihr Dasein unwiderruflich mit dem Tod ihres menschlichen Körpers endet.

Eine erste Erkenntnis findet sich jedoch bereits in der natürlichen und damit auch aus evolutionärer Sicht kausalen Tatsache. Die Reproduktion menschlichen Lebens hat für jeden Suchenden an allererster Stelle zu stehen.

Weiterlesen…

#04 Teslas apokalyptische Prophezeiungen


Nikola Tesla erreichte seinen Schöpfungshöhepunkt bezüglich Transzendentalismus und Metaphysik nach 1900. Im „Century Magazine“ veröffentlichte er Mitte 1900 einen Artikel mit dem Titel: „The Problem of Increasing Human Energy“. In diesem Artikel beschrieb er detailliert seine apokalyptische Prophezeiung über die Gegenwart und Zukunft der Menschheit.

* In seiner apokalyptischen Prophezeiung über die Gegenwart und Zukunft der Menschheit beschrieb Nikola Tesla das Bild einer Welt, in der der Mensch gänzlich von äußeren Kräften bestimmt sei (Mensch = Automaton = Maschine). Im weiteren prophezeite er zukünftige Kriegsszenarien, in denen Roboter gegen Roboter kämpfen. Auch schien er gewusst zu haben, was die Weiterentwicklung des Menschen behindert. Hierzu zählten laut Nikola Tesla – mit unter anderen – Ignoranz, Dummheit, Irrsinn, Visionen, Schwachsinn, selbstzerstörerische Tendenzen und zu guter letzt religiöser Fanatismus. Das alles kommt Ihnen seltsam bekannt vor? Dann lesen Sie weiter!

Weiterlesen…

#05 Rudolph Fentz (Rudolf Fenz)


Der Reisende aus einer Parallelwelt Dr. Rudolph Fentz Senior welcher 1950 am Time Square verstarb.Gesicherten Berichten nach wurde Dr. Rudolph Fentz (fälschlicherweise auch einfach als Rudolf Fenz bezeichnet) im Jahre 1846 geboren und kam bei einem Autounfall im Jahre 1950 in New York City zu Tode.

Vielfach falsch interpretierte bestehende Fakten und Belege wurden seitens Mainstream Medien bereits seit den 1970er Jahren und insbesondere seit den 1990er Jahren verstärkt ins Reich der Sagen und Legenden verschoben. Den gesicherten Fakten zufolge handelt es sich in diesem Fall jedoch nicht um einen Zeitreisenden sondern aufgrund der Beweislage von aufgefundenen Briefen und Gegenständen um einen gewollten Übertritt aus einer Parallelwelt der aufgrund der Unwissenheit des Probanden tödlich für ihn endete.

Weiterlesen…

#06 Leben nach dem Tod


Gibt es ein Leben nach dem Tod in einer anderen Dimension? Bild ¬© Der Apokryphe OrdenGlaube heißt nicht Wissen. Aber, ist es wirklich so abwegig, an ein Leben nach dem Tod zu glauben? Wir sagen „Nein“! Denn noch nie war es wichtiger seinen Geist für diesen Moment zu schulen, um bei dem Übertritt gewappnet zu sein.

Und wir stehen mit dieser Aussage nicht alleine da.
So erzählt zum Beispiel der in Harvard unterrichtende und seit 25 Jahren als Experte auf seinem Gebiet geltende Neurochirurg Dr. Eben Alexander von seinen persönlichen Nahtod-Erfahrungen.

Weiterlesen…

#07 Sensation: Galaxien deuten auf Parallelwelten hin!


Sensationelle Neuigkeiten zu den Parallelwelten unseres Universums!
In unserem Universum gibt es mehr links als rechts rotierende Galaxien! Linksdrehende Galaxien deuten jedoch auf Parallelwelten innerhalb unseres Universums hin!
Die physikalischen Gesetze unserer Realität verbieten dies jedoch.

Physiker der Universität Michigan haben die Erkenntnis gewonnen, das es bei der Rotation von Galaxien ein frappierendes Missverhältnis gibt. Basis dieser Erkenntnis ist eine Analyse von ca. 18.000 Galaxien am nördlichen Sternenhimmel.
Das Ergebnis:
Es gibt sieben Prozent mehr Galaxien mit einem Linksdrall.

Weiterlesen…

#08 Theosophie im Multiversum


Über Theosophische und Gnostische Strömungen des Apokryphen Ordens. Bild ¬© Der Apokryphe OrdenDas griechische Wort Theosophie (‚ÄěGöttliche Weisheit‚Äú) steht für religiöse Bestrebungen, die Erkenntnisse über ein metaphysisches Wesen intuitiv zu erfassen wie sie z.B. in den mystischen Lehren der Gnosis auftreten.

Die ‚Äěmoderne‚Äú Theosophie – aus Sicht des Apokryphen Ordens – gründet sich auf ägyptische, christliche, esoterische, gnostische, mystische und weitere okkulte Traditionen.

Die apokryophe Theosophie definiert drei fundamentale Grundsätze

Weiterlesen…

 1 2 >>

Rechtliche Schriftwerke  

Advokaten! Auf dieser Medienpräsenz werden weder Drittanbieter Cookies gesetzt noch personenbezogene Daten jedweder Art verarbeitet. Sofern Erstanbieter Cookies auf Geräten eines Suchenden, Novizen, Adepten oder ordentlichen Ordensmitgliedes gesetzt werden, so geschieht dies auf deren ausdrücklichen Wunsch und Zustimmung.
.~ Nicht alles was einem erzählt wird zählt!  Aber nicht alles was zählt, kann auch erzählt werden.  Erlebe es im Apokryphen Orden. ~.
© 2010-2020 Der Apokryphe Orden - Alle Rechte vorbehalten ~ Durch Nutzung dieser Medienpräsenz erkennen sie Regelwerke, Impressum und Datenschutzhinweise an. In statu nascendi (Im Zustand des Entstehens). Inhalte des Apokryphen Ordens bilden den temporären Stand eines kontinuierlichen Arbeitsprozesses eines literarischen Werkes im Stil von H.P. Lovecraft ab, unterliegen dem Urheberrecht und werden in Form eines Browsergames entwickelt. Um den «Apokryphen Orden» in Bezug auf die Realität kontextbezogen reflektieren zu können, empfehlen wir die Teilnahme erst ab einem Mindestalter von 23 Jahren.   Anno Domini Nostri Demiurgus Opus Wenn Sie ein Mensch sind, klicken Sie nicht auf diesen Link! Anmelden Magum Annuit Coeptis Novus Ordo Mundi .
.~ Glauben Sie uns kein Wort 23!  Vertrauen Sie niemandem!  Bilden Sie sich ihre eigene Meinung! ~.