Parallelwelt: Frau überschreitet Ereignishorizont

Videobeweis: Eine Frau aus einer Parallelwelt hat für Sekundenbruchteile die Grenzlinien des Multiversums überschritten. Screenshot: Youtube Video. Bearbeitung: Der Apokryphe Orden.Eine Vielzahl von Menschen glaubt immer noch an die Existenz von Geistern. Der aufgeschlossene Geist weiß jedoch, das es keine Geister zu geben vermag. Erneut wurde nun ein Videobeweis für die Existenz von Parallelwelten in unserem Multiversum erbracht.

Am 20. Juli 2011 filmte die Überwachungskamera eines Handy-Shop Besitzers eine angebliche Geisterfrau.

Zu sehen ist sein dunkles Geschäft in nächtlicher Stunde.
Plötzlich erscheint eine weiße Gestalt im hinteren Teil des Raumes. Fast andächtig schweift ihr Blick zur Kamera und man erliegt dem Glauben, das sie nur einen kurzen Augenblick verweile um nachzudenken.
Urplötzlich dreht sich die Erscheinung jedoch weg und vergeht.

Das „Yorkshire Waisenhaus“ Beweisvideo der Überwachungskamera

Das von der Überwachungskamera festgehaltene übertreten des Ereignishorizontes fand exakt in einem Zeitraum von 1:47:08 Uhr bis 01:47:11 statt. Die Beweisgrundlage ist eindeutig.
Grundsätzlich kann also festgehalten werden, das es – wie bereits in unserem Beiträgen Multiversum und Parallelwelten ausführlich beschrieben – auch möglich ist, in den anderen Parallelwelten den eigenen Ereignishorizont zu überwinden und auf unserer diesseitigen Welt Präsenz zu zeigen.

Der Youtube-Uploader Andrew Dasilva beschreibt das Video wie folgt:

Geist auf Kamera eingefangen! Ein Freund hat mir gerade dieses Video geschickt, da er es nicht online stellen konnte. Das müsst ihr unbedingt sehen! Er zeigte es einigen Experten, die es sich auch nicht erklären konnten. Später haben sie aber herausgefunden, das sein Geschäft auf einem ehemaligem viktorianischen Waisenhaus namens „Yorkshire Waisenhaus“ erbaut wurde.
Das ist sooooo surreal!

Videobeweis: Eine Frau aus einer Parallelwelt hat für Sekundenbruchteile die Grenzlinien des Multiversums überschritten. Screenshot: Youtube Video. Bearbeitung: Der Apokryphe Orden.Update: 07.10.2011 – 15:21 Uhr
Wie die investigative Pseudo-Medium-Enthüllungsplattform Grenzwissenschaft-Aktuell.de meldet, soll das Enthüllungsvideo eine grobe Täuschung sein.

„Grenzwissenschaft-Aktuell.de“ kontaktierte einen angeblich tatsächlichen Experten der sich bezüglich computergenerierter Animationen (CGI) auskennen soll.

Der angebliche Experte OM. Voss von der Firma „cgigalaxy.com“ analysierte das Beweisvideo und offenbarte innerhalb kürzester Zeit, dass das Youtube-Video eine Fälschung sei.

Bemerkenswert ist hier vor allem die Art und Weise, wie das Video als Täuschung enttarnt worden sein soll.

„Das ist niemals echt! Das Datum unten wurde nachträglich eingefügt und der angebliche Geist weist viel zu wenig Kontrast auf, ist einen Tick zu scharf dargestellt und zudem falsch beleuchtet. Der deutlichste technische Hinweis auf eine Fälschung sind die springenden Kompressionsartefakte – ganz so, als sei das kein zusammenhängendes Videostück.“

Warum angebliche CGI-Experten die Echtheit des Beweisvideos nicht erkennen können
Dem augenblicklichen Anschein nach, hatte der angebliche Experte es jedoch noch nie mit Erscheinungen aus Parallelwelten zu tun.
Der angeblich deutlichste Hinweis auf eine Fälschung erklärt sich schnell obsolet, wenn man berücksichtigt, dass beim überwinden eines Ereignishorizontes technische Hilfsmittel benötigt werden.
Diese technischen Hilfsmittel materialisieren das EGO des Exilanten in unsere Welt hinein und sind für dabei eventuell auftretende Kompressionsartefakte und Kontrastunschärfen verantwortlich.
Auch die angeblich falsche Beleuchtung verliert extrem schnell an Bedeutung, wenn man berücksichtigt, das es einem Exilanten wohl nicht in den Sinn kommen dürfte, die Beleuchtung seiner Parallelwelt an die unsrige anzupassen.

   Diskutieren Sie mit Esoterikus und schreiben sie ihm Ihre Meinung zum Thema.
 
Diese Botschaft wurde zuletzt am 18.08.2020 aktualisiert.
 
Weitere Botschaften von Esoterikus:  Illuminaten-UFO Pyramide löst Massenpanik aus .~º~. Mysteriös: Alien-Baby in Mäusefalle gefangen! .~º~. „Der Spiegel“ pflichtet Bilderbergern bei! .~º~. Sensation: Galaxien deuten auf Parallelwelten hin! .~º~. Gewissheit ist Erkenntnis durch Erfahrung .

  Leserbrief Botschaften aus Welt 23

Zu unserem allergrößtem Bedauern müssen wir ihnen leider an dieser Stelle mitteilen, dass zum aktuellem Zeitpunkt noch keine weiteren Informationen zu vorstehenden Informationen des OrdensBlogs der Botschaften an uns übermittelt worden sind.

Gehen Sie ein Wagnis ein?!

Werden Sie Extraktor oder Plagiator und bewerben Sie jetzt jetzt um das Zeitgeschehen zu verändern!
Möchten Sie mehr erfahren?

  Schreiben sie hier Ihren Leserbrief

Esoterikus Bild © Der Apokryphe OrdenIhr persönlicher Gesprächspartner der Loge der Esoteriker ist Esoterikus. Bei auftretenden Problemen rufen Sie unsere «Ordens-Hilfeseite» auf.
 
Ihr Name, Pseudonym oder Ordensname? (benötigt)
Schenken Sie insbesondere unseren Hinweisen zu Datenschutz und Leserbriefen ihre Aufmerksamkeit, bevor Sie ihren Leserbrief absenden.

  wird benötigt.


.~ Nicht alles was einem erzählt wird zählt!  Aber nicht alles was zählt, kann auch erzählt werden.  Erlebe es im Apokryphen Orden. ~.
© 2010-2020 Der Apokryphe Orden - Alle Rechte vorbehalten ~ Durch Nutzung dieser Medienpräsenz erkennen sie Regelwerke, Impressum und Datenschutzhinweise an. In statu nascendi (Im Zustand des Entstehens). Inhalte des Apokryphen Ordens bilden den temporären Stand eines kontinuierlichen Arbeitsprozesses eines literarischen Werkes im Stil von H.P. Lovecraft ab, unterliegen dem Urheberrecht und werden in Form eines Browsergames entwickelt. Um den «Apokryphen Orden» in Bezug auf die Realität kontextbezogen reflektieren zu können, empfehlen wir die Teilnahme erst ab einem Mindestalter von 23 Jahren.   Anno Domini Nostri Demiurgus Anmelden Annuit Coeptis Novus Ordo Mundi .
Advokaten! Auf dieser Medienpräsenz werden weder Drittanbieter Cookies gesetzt noch personenbezogene Daten jedweder Art verarbeitet. Sofern Erstanbieter Cookies auf Geräten eines Suchenden, Novizen, Adepten oder ordentlichen Ordensmitgliedes gesetzt werden, so geschieht dies nur auf deren ausdrücklichen Wunsch und Zustimmung.

.~ Glauben Sie uns kein Wort 23!  Vertrauen Sie niemandem!  Bilden Sie sich ihre eigene Meinung! ~.

 
 
 
Cookie Hinweise

Berechtigtes Interesse: VGWort & Partner

Der Apokryphe Orden verwendet Zählpixel von VGWort um festzustellen, wie oft Textwerke gelesen, kopiert oder durch andere »Raubkopiert« wurden. VGWort und Partner analysieren die Nutzung dieser Medienpräsenz in anonymisierter Form um Erkenntnis über Seitenaufrufe zu gewinnen.
 

Cookies von Diensten Dritter: Google & Partner

Sie erklären sich gemäß Datenschutzerklärung damit einverstanden, dass Cookies verwendet und Werbung, politische Propaganda oder Informationen von Geheimgesellschaften angezeigt werden. Cookies von Dritten personalisieren & verfolgen ihre Nutzung.
 
 VGWort, Google und Partner erlauben

 

Zustimmungen können in der
Datenschutzerklärung
widerrufen werden.
           
 
Der Hohe Rat
Der Großbeamtenrat
Der Ordensvorstand