Kirche des fliegenden Spaghettimonsters

Die Kirche des fliegenden Spaghettimonsters Uckermark darf nach Meinung des Oberlandesgerichtes Brandenburg nicht mehr durch Infoschilder in Templin auf ihre allseits höchstbeliebten Nudelmessen hinweisen.

Dadurch wird der „Kirche des fliegenden Spaghettimonsters“ (FSM) durch ein Weltliches Gericht gnadenlos die Rechte einer Religionsgemeinschaft abgesprochen. Stein des Anstoßes scheint hier jedoch eher zu sein, das die Hinweisschilder der „Kirche des fliegenden Spaghettimonsters“ an Stellen aufgehängt wurden, an denen auch unsere allseits beliebten katholischen und evangelischen Kirchen auf ihre Gottesdienste samt Uhrzeit hinweisen.

Der Anfang der Tragödie für die „Kirche des fliegenden Spaghettimonsters“
Dessen ungeachtet hatte die Gemeinde des „Fliegenden Spaghettimonsters“ bereits seit dem Jahre 2014 durch Informationsschilder auf ihre Nudelmessen hingewiesen, welche jedoch bereits nach kurzer Zeit durch den Landesbetrieb Straßenwesen unberechtigter Weise mutwillig abgehängt wurden.
Da die Gemeinde Uckermark des „Fliegenden Spaghettimonsters“ dies nicht tolerieren konnte, wurden die Hinweisschilder an anderer – weit von den Hinweisschildern unserer beliebten Kirchen entfernter Stelle – aufs neue aufgehängt und gegen den Landesbetrieb Klage erhoben.

Obwohl in der Klage glaubhaft dargelegt wurde, das die „Kirche des fliegenden Spaghettimonsters“ das gleiche Recht wie Christliche Kirchen zum Hinweis auf ihre Nudelmessen Gottesdienste haben müsse, beurteilte das Landgericht in Frankfurt (Oder) in seinem Urteil vom 01.04.2016 die Klage abschlägig. Im Gegenzug legte die „Kirche des fliegenden Spaghettimonsters“ Berufung ein.

Laut einem Blogbeitrages des „Bruder Spaghettus“ war es für die Nudelmessen der „Kirche des fliegenden Spaghettimonsters“ enorm wichtig, das „sich das Gericht wirklich intensiv mit der Problematik Weltanschaung (sic) auseinander gesetzt hat“.
So heißt es – mit unter anderem – in der Vereins-Satzung:

„Die Religionssatire des Fliegenden Spaghettimonsters wird als künstlerisches Mittel genutzt, um in satiretypischer Art intolerante und dogmatische Anschauungen und Handlungen zu überhöhen und zu hinterfragen“.

Im Klartext bedeutet dies nichts anderes als das der Verein ungestört an der öffentlichen Meinungsbildung teilnehmen möchte.

Leider wurde die Revision jedoch nicht durch das Oberlandesgericht zugelassen. In seiner Entscheidungsfindung berief es sich auf die Satzung des Vereins und begründete die Ablehnung mit der Feststellung, das die „Kirche des fliegenden Spaghettimonsters“ keine Weltanschauungsgemeinschaft sei, da sie Christliche Kirchen nur parodiere und der für Religionsgemeinschaften spirituelle Gottesbezug fehlen würde.

Der Kampf gegen non-spirituelle Gerichtsentscheidungen geht weiter
Der Vereinsvorsitzende Herr Rüdiger Weida indessen führt den Kampf um die Rechte der „Kirche des fliegenden Spaghettimonsters“ weiter und sagte:

„Da hat das Gericht einen Fehler gemacht, denn es hat offensichtlich die Spaghettimonster-Kirche im Allgemeinen beurteilt und nicht unseren Verein […] „Wir sind nach unserer Satzung Humanisten ‚Äď und Humanismus ist eindeutig eine Weltanschauung.“

Der nächste Schritt solle sein, dass der Verein vor den Bundesgerichtshof (BGH) und auch bis zum Bundesverfassungsgericht ziehen wird. „Und zur Not gehen wir auch bis zum Europäischen Gerichtshof“, betonte er.


Wir wünschen sowohl der „Kirche des fliegenden Spaghettimonsters“ als auch dem Vereinsvorsitzenden Herrn Weida viel Erfolg bei ihren Bemühungen weltliche Gerichte davon zu überzeugen, das der für Religionsgemeinschaften spirituelle Gottesbezug gegeben ist und entsprechend anerkannt wird.

Quellen: Screenshot: Kirche des fliegenden Spaghettimonsters, Heise.de

   Diskutieren Sie mit Opusdeius und schreiben sie ihm Ihre Meinung zum Thema.
 
Diese Botschaft wurde zuletzt am 31.08.2020 aktualisiert.
 
Ähnliche Botschaften:  Unbegreiflich: Pastor wegen Volksverhetzung verurteilt! .~¬ļ~. Prediger Dr. Fliege ist Gott & Kirche „scheißegal“ .~¬ļ~. Kirche kämpft erneut gegen Freimaurer .~¬ļ~. Bilderberg Präsident JC. Trichet wird verklagt .~¬ļ~. Päpstliche Bullen gegen Freimaurer .
Stichwörter: .~. .~. .~. .~. .~.

  Leserbrief Botschaften aus Welt 23

Zu unserem allergrößtem Bedauern müssen wir ihnen leider an dieser Stelle mitteilen, dass zum aktuellem Zeitpunkt noch keine weiteren Informationen zu vorstehenden Informationen des OrdensBlogs der Botschaften an uns übermittelt worden sind.

Gehen Sie ein Wagnis ein?!

Werden Sie Extraktor oder Plagiator und bewerben Sie jetzt jetzt um das Zeitgeschehen zu verändern!
Möchten Sie mehr erfahren?

  Schreiben sie hier Ihren Leserbrief

Opusdeius Bild © Der Apokryphe OrdenIhr persönlicher Gesprächspartner der Loge der Opus Dei ist Opusdeius. Bei auftretenden Problemen rufen Sie unsere «Ordens-Hilfeseite» auf.
 
Ihr Name, Pseudonym oder Ordensname? (benötigt)
Schenken Sie insbesondere unseren Hinweisen zu Datenschutz und Leserbriefen ihre Aufmerksamkeit, bevor Sie ihren Leserbrief absenden.

  wird benötigt.


.~ Nicht alles was einem erzählt wird zählt!  Aber nicht alles was zählt, kann auch erzählt werden.  Erlebe es im Apokryphen Orden. ~.
© 2010-2021 Der Apokryphe Orden - Alle Rechte vorbehalten ~ Durch Nutzung dieser Medienpräsenz erkennen sie Regelwerke, Impressum und Datenschutzhinweise an. In statu nascendi (Im Zustand des Entstehens). Inhalte des Apokryphen Ordens bilden den temporären Stand eines kontinuierlichen Arbeitsprozesses eines literarischen Werkes im Stil von H.P. Lovecraft ab, unterliegen dem Urheberrecht und werden in Form eines Browsergames entwickelt. Um den «Apokryphen Orden» in Bezug auf die Realität kontextbezogen reflektieren zu können, empfehlen wir die Teilnahme erst ab einem Mindestalter von 23 Jahren.   Anno Domini Nostri Demiurgus Anmelden Annuit Coeptis Novus Ordo Mundi . Sofern Cookies auf Geräten eines Suchenden oder ordentlichen Ordensmitgliedes gesetzt werden, so geschieht dies auf deren ausdrücklichen Wunsch oder Zustimmung.

.~ Glauben Sie uns kein Wort 23!  Vertrauen Sie niemandem!  Bilden Sie sich ihre eigene Meinung! ~.

 
 
 
Cookie Hinweise

Berechtigtes Interesse: VGWort & Partner

Der Apokryphe Orden verwendet Zählpixel von VGWort um festzustellen, wie oft Textwerke gelesen, kopiert oder durch andere »Raubkopiert« wurden. VGWort und Partner analysieren die Nutzung dieser Medienpräsenz in anonymisierter Form um Erkenntnis über Seitenaufrufe zu gewinnen.
 

Cookies von Diensten Dritter: Google & Partner

Sie erklären sich gemäß Datenschutzerklärung damit einverstanden, dass Cookies verwendet und Werbung, politische Propaganda oder Informationen von Geheimgesellschaften angezeigt werden. Cookies von Dritten personalisieren & verfolgen ihre Nutzung.
 
 VGWort, Google und Partner erlauben

 

Zustimmungen können in der
Datenschutzerklärung
widerrufen werden.
           
 
Der Hohe Rat
Der Großbeamtenrat
Der Ordensvorstand