Apokalypse

#01 Teslas apokalyptische Prophezeiungen


Nikola Tesla erreichte seinen Schöpfungshöhepunkt bezüglich Transzendentalismus und Metaphysik nach 1900. Im „Century Magazine“ veröffentlichte er Mitte 1900 einen Artikel mit dem Titel: „The Problem of Increasing Human Energy“. In diesem Artikel beschrieb er detailliert seine apokalyptische Prophezeiung über die Gegenwart und Zukunft der Menschheit.

* In seiner apokalyptischen Prophezeiung über die Gegenwart und Zukunft der Menschheit beschrieb Nikola Tesla das Bild einer Welt, in der der Mensch gänzlich von äußeren Kräften bestimmt sei (Mensch = Automaton = Maschine). Im weiteren prophezeite er zukünftige Kriegsszenarien, in denen Roboter gegen Roboter kämpfen. Auch schien er gewusst zu haben, was die Weiterentwicklung des Menschen behindert. Hierzu zählten laut Nikola Tesla – mit unter anderen – Ignoranz, Dummheit, Irrsinn, Visionen, Schwachsinn, selbstzerstörerische Tendenzen und zu guter letzt religiöser Fanatismus. Das alles kommt Ihnen seltsam bekannt vor? Dann lesen Sie weiter!

Weiterlesen…

#02 Isaac Newton berechnete Weltuntergang


Isaac Newton berechnete Weltuntergang. Bild © Der Apokryphe OrdenBereits bekannt ist, dass Newton ein Apokalyptiker war. Denn der tief religiöse Physiker setze sich intensiv mit der Bibel auseinander und schrieb – mit unter anderem – ausführliche Interpretationen zum apokalyptischen Buch Daniel und der Offenbarung des Johannes.

Newton war fest davon überzeugt, das sich neben aller Geheimnisse dieser Welt auch wichtige Prophezeiungen für die Menschheit in der Bibel verbergen würden. Und so verbrachte er an die 50 Jahre mit seinen Studien und verfasste an die 4500 spirituelle Schriften, nur um das Ende der Welt vorhersagen zu können. Unbekannt war jedoch bisher, das er auch eine fest definierte Jahreszahl niedergeschrieben hat.

Weiterlesen…

#03 Prophet vermasselt Weltuntergang in Dauerschleife


Wahnsinn! Prediger vermasselt Weltuntergang in Dauerschleife!Unglaublich aber Wahr! Der angesehene Weltuntergangs Prediger H. Camping hat erneut einen drohend angekündigten Weltuntergang vermasselt. Verliert der Entrückte nun auch seine letzte Glaubwürdigkeit?

Seine Vorhersagen für 2011 bis 2020 erwiesen sich als falscher Alarm.

Erfüllt sich jetzt aber vielleicht doch seine neueste bahnbrechende Prophezeiung für Dezember 2023?

Weiterlesen…

#04 Maya Weltuntergangs-Prophezeiungen


Der Kalender der Maya-Indianer ging am 21. Dezember 2012 zu Ende.
Was Wissenschaftlern ein Mysterium war, stellte für Weltuntergangs-Jünger und deren Propheten den größten Tag seit Menschengedenken dar. Den Tag des Jüngsten Gerichts.

Um Gerüchten und Verschwörungstheorien, die zum Tag der Apokalypse im Netz kursierten und immer noch kursieren, Einhalt zu gebieten, hatte die Dresdner Staats- und Universitätsbibliothek die rund 800 Jahre alte Handschrift, den Codex Dresdensis der Maya, neu digitalisiert und für alle Interessierte ins Internet gestellt.
Dadurch bot und bietet sich allen die Wahrheit Suchenden die Möglichkeit, die Geheimnisse der 39 Blätter des Maya-Kalenders – die zusammen fast 3,5 Meter lang sind – zu enträtseln.

Weiterlesen…

#05 Die Bedeutung der Apokalypse aus esoterischer Sicht


Die Bedeutung der Apokalypse aus esoterischer Sicht - Grafik Esoteriker © Der Apokryphe OrdenWann – und wenn ja wo – findet die Apokalypse statt?
Fakt ist, dass die kommende Apokalypse schon mehrfach im laufe der Zeit von den verschiedensten Propheten in ihren Prophezeiungen sehr glaubhaft geschildert wurde. Aber ist dem, aus heutiger Sicht, auch wirklich so?

Grundsätzlich setzt man, in westlichen Kulturen, den Begriff „Apokalypse“ mit einem drohenden Weltuntergang in Form des nahenden jüngsten Gerichtes gleich. Aber stimmt das überhaupt?

Weiterlesen…

 1 2 >>
.~ Nicht alles was einem erzählt wird zählt!  Aber nicht alles was zählt, kann auch erzählt werden.  Erlebe es im Apokryphen Orden. ~.
© 2020 Der Apokryphe Orden - Alle Rechte vorbehalten | Durch Nutzung dieser Medienpräsenz erkennen sie Regelwerke, Impressum und Datenschutzhinweise an. In statu nascendi (Im Zustand des Entstehens). Sämtliche Inhalte des Apokryphen Ordens bilden den temporären Stand eines kontinuierlichen Arbeitsprozesses eines literarischen Werkes im Stil von H.P. Lovecraft ab, unterliegen dem Urheberrecht und werden in Form eines Browsergames entwickelt. Wenn Sie ein Mensch sind, klicken Sie nicht auf diesen Link! | Anmelden | Um den «Apokryphen Orden» in Bezug auf die Realität kontextbezogen reflektieren zu können, empfehlen wir die Teilnahme nur Erwachsenen Personen ab einem Mindestalter von 23 Jahren. Anno Domini Nostri Demiurgus | Annuit coeptis - Novus ordo Mundi.
.~ Glauben Sie uns kein Wort 23!  Vertrauen Sie niemandem!  Bilden Sie sich ihre eigene Meinung! ~.

 
 
 
Verstanden.
Hinweis ausblenden!
Medienpräsenzen des Apokryphen Ordens nutzen Session-Cookies, um Anwendern bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit der Nutzung unserer Medienpräsenzen erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Datenschutzerklärung einsehen