Dämon – Dämonen (Daimon)


#01 Dämon Belphegors Zahl


Die dämonische Zahl Belphegors: 1000000000000066600000000000001. Bild © Der Apokryphe Orden.Belphegor ist in der christlichen „Dämonologie / Mythologie“ ein Dämon der Entdeckungen und genialen Erfindungen.

Erstmalig überliefert wurde Belphegor in der Septuaginta (später auch in der Vulgata) als Namensform einer moabitischen Gottheit Namens „Baal Peor / Baal Pegor“.

Weiterlesen…

#02 Halloween, Dunkle Materie und Christentum


Was Halloween, die Dunkle Materie und das Christentum gemeinsam haben. Bild: Dienststelle Ordensverwaltung © Der Apokryphe OrdenWas haben Halloween, die Dunkle Materie und das Christentum gemeinsam?

Protestanten und Katholiken sind auf jeden Fall der Meinung, dass Halloween auf blasphemische Art und Weise sowohl den Reformationstag als auch Allerheiligen diskreditiert.

Weiterlesen…

#03 Vater unser: Führe uns nicht in Versuchung!


Vater unser: Führe uns nicht in Versuchung! Bild: © Der Apokryphe OrdenBereits im Dezember 2017 ließ der Papst im italienischen Fernsehsender TV2000 verlauten, dass die im deutschsprachigen „Vaterunser“ verwendete Übersetzung „Und führe uns nicht in Versuchung“ sich erheblich im Rahmen von Häresie und Blasphemie bewegen solle.

Schließlich führe nicht Gott, sondern einzig und allein der angeblich gefallene Engel Lucifer (Satan) und seine Dämonen den Menschen in Versuchung.

Weiterlesen…

#04 Wo die Götter wirklich wohnen!


Wo ist Gott? Wo findet man Götter und Dämonen? Warum erkennen Naturvölker Götter und Dämonen in ihrer Umgebung? Bild © Der Apokryphe OrdenHaben Sie sich schon gefragt, warum Weltweit alle Religionen ihre Götter im Himmel wähnen? Auf dieser Seite erfahren Sie endlich die Antwort. Die Götter kamen nicht aus den weiten des Weltalls! Sie waren schon seit Anbeginn aller Zeiten da. Direkt vor unseren Augen!

Ob nun Christen, Ägypter, Griechen, Römer, Germanen, Kelten oder eine der vielen anderen Glaubensrichtungen, die es auf unserem Planeten gab oder heute noch gibt. Sie alle haben eines gemeinsam. Ihre jeweiligen Götter oder ihre Gottheit wohnt im Himmel!

Achtung: Der Inhalt dieses Exklusiv-Artikels könnte ihr persönliches, religiöses, Weltbild in seinen Grundfesten erschüttern. Bitte lesen Sie nicht weiter, wenn Sie an ihren Glauben festhalten wollen.

Weiterlesen…

#05 Dämonen und Seelen im goldenen Zeitalter


Was ist ein Dämon oder Daimon und was haben sie miteinander zu tun? Die Antwort finden Sie auf dieser Seite. Bild © Der Apokryphe OrdenAls Dämon bzw. Dämonen (von griech. „daimon”) werden heutzutage in Erscheinung tretende „metaphysische Wesen“ bezeichnet, die Menschen erschrecken, bedrohen oder ihnen sonst wie Schaden zufügen wollen.

Ursprünglich war Dämon (Daimon) jedoch eine absolut positive Bezeichnung für den Geist eines Verstorbenen. Die Seelen der Menschen wurden im goldenen Zeitalter Daimones genannt und stellten „eine Mittelstufe zwischen Göttern und Menschen” dar.

Weiterlesen…

#06 Hexensabbat: Das Hexenfest der Walpurgisnacht


Hexensabbat: Das Hexenfest der Walpurgisnacht. Bild: © Der Apokryphe Orden - Annuit coeptis. Novus Ordo Mundi.Bereits in vorchristlicher Zeit wurde im Harz – dem Ort des Ursprungs der Walpurgisnacht – die Nacht vom 30. April zum 1.Mai als Beginn des Frühjahrs gefeiert. Der Brocken (Blocksberg), der höchste Berg des Mittelgebirges, galt dabei seit jeher als Sitz von Göttern, Geistern und Dämonen.

Als die Region jedoch von Katholischen Klerikern missioniert wurde, deutete man das angeblich heidnische Fest um, und fortan sollten mit Feuer und Tanz die „alten“ Götter und Geister der Germanen vertrieben werden. Den Germanen galt der erste Mai als der Tag, an dem sich Fricka (die Göttin der Erde) mit Wotan (dem Himmelsgott) vermählte. Weiterhin sollte der Glaube, dass in jedem Baum eine Seele wohne, unterbunden werden.

Weiterlesen…

Rechtliche Schriftwerke  

Advokaten! Auf dieser Medienpräsenz werden weder Drittanbieter Cookies gesetzt noch personenbezogene Daten jedweder Art verarbeitet. Sofern Erstanbieter Cookies auf Geräten eines Suchenden, Novizen, Adepten oder ordentlichen Ordensmitgliedes gesetzt werden, so geschieht dies auf deren ausdrücklichen Wunsch und Zustimmung.
.~ Nicht alles was einem erzählt wird zählt!  Aber nicht alles was zählt, kann auch erzählt werden.  Erlebe es im Apokryphen Orden. ~.
© 2010-2020 Der Apokryphe Orden - Alle Rechte vorbehalten ~ Durch Nutzung dieser Medienpräsenz erkennen sie Regelwerke, Impressum und Datenschutzhinweise an. In statu nascendi (Im Zustand des Entstehens). Inhalte des Apokryphen Ordens bilden den temporären Stand eines kontinuierlichen Arbeitsprozesses eines literarischen Werkes im Stil von H.P. Lovecraft ab, unterliegen dem Urheberrecht und werden in Form eines Browsergames entwickelt. Um den «Apokryphen Orden» in Bezug auf die Realität kontextbezogen reflektieren zu können, empfehlen wir die Teilnahme erst ab einem Mindestalter von 23 Jahren.   Anno Domini Nostri Demiurgus Opus Wenn Sie ein Mensch sind, klicken Sie nicht auf diesen Link! Anmelden Magum Annuit Coeptis Novus Ordo Mundi .
.~ Glauben Sie uns kein Wort 23!  Vertrauen Sie niemandem!  Bilden Sie sich ihre eigene Meinung! ~.