Wissenschaftler

#01 Isaac Newton berechnete Weltuntergang


Isaac Newton berechnete Weltuntergang. Bild © Der Apokryphe OrdenBereits bekannt ist, dass Newton ein Apokalyptiker war. Denn der tief religiöse Physiker setze sich intensiv mit der Bibel auseinander und schrieb – mit unter anderem – ausführliche Interpretationen zum apokalyptischen Buch Daniel und der Offenbarung des Johannes.

Newton war fest davon überzeugt, das sich neben aller Geheimnisse dieser Welt auch wichtige Prophezeiungen für die Menschheit in der Bibel verbergen würden. Und so verbrachte er an die 50 Jahre mit seinen Studien und verfasste an die 4500 spirituelle Schriften, nur um das Ende der Welt vorhersagen zu können. Unbekannt war jedoch bisher, das er auch eine fest definierte Jahreszahl niedergeschrieben hat.

Weiterlesen…

#02 Apokalypse Sonnensturm


Werden Sonnenstürme den Weltuntergang einleiten?. Bildquelle NASA.govKönnen Sonnenstürme den Weltuntergang einleiten? Die Antwort lautet: Jain! Zwischen 2013 und 2014 wurde das Maximum – des etwa elf Jahre andauernden – Sonnenflecken-Zyklus erreicht. Die Wissenschaftler rechneten jedoch mit besonders schweren Sonnenstürmen.

Fakt ist: Es liegt jederzeit im Bereich des möglichen, dass Sonnenstürme aufgrund ihrer elektromagnetischen Felder nicht nur elektronische Geräte, sondern auch das Magnetfeld der Erde extrem stark beeinträchtigen können.

Weiterlesen…

#03 Maya Tortuguero „Monument 6“ bestätigt Weltuntergang 2023


Am 21. Dezember 2012 endete der Maya-Kalender. Neue Verschwörungstheorien und Gerüchte um das Tortuguero „Monument 6“ scheinen den Weltuntergang am 21.12.2023 jedoch zu bestätigen.

Der Wissenschaftler Apolinario Chile Pixtun, vom Volk der Maya aus Guatemala, ist jedoch der Ansicht, das diese Verschwörungstheorien – rund um einen möglichen Weltuntergang – nur der Phantasie der westlichen, Christlichen Kultur entspringen.

Weiterlesen…

#04 Maya Weltuntergangs Prophezeiung bis 2023 möglich


Weltuntergang der Maya-Prophezeiung kann noch bis 2023 oder 2323 eintreten! Bild: © Der Apokryphe OrdenPolitiker, Forscher, Wissenschaftler, Theologen und Autoren jedweden Genres sind sich einig. Der Maya-Kalender sagt einen zukünftigen Weltuntergang zum 21. 22. oder 23. Dezember in dem Zeitraum von 2012 bis 2023 voraus.

Müssen wir jetzt alle Jahre wieder erneut um unser Leben fürchten?

Weiterlesen…

#05 Voyager 2 sendet unbekanntes Datenformat vom Rand des Sonnensystems


Seit fast 33 Jahren funkt die Raumsonde „Voyager 2“ fehlerfrei Daten zur Erde. Jetzt scheint damit Schluss zu sein. Wie die Nasa kürzlich meldete, funkt „Voyager 2“ in einem fremden Code vom Rand des Sonnensystems. Die Wissenschaftler stehen vor einem Rätsel.

Wie die NASA mitteilte, funkt die Sonde seit kurzer Zeit in einem unbekanntem Datenformat. Bis jetzt ist es den Wissenschaftlern jedoch noch nicht gelungen die Daten zu entschlüsseln. Aus diesem Grund wurde „Voyager 2“ angewiesen, nur noch Status-Meldungen zu senden bis die Ursache geklärt ist.

Weiterlesen…

 1 2 >>
.~ Nicht alles was einem erzählt wird zählt!  Aber nicht alles was zählt, kann auch erzählt werden.  Erlebe es im Apokryphen Orden. ~.
© 2020 Der Apokryphe Orden - Alle Rechte vorbehalten | Durch Nutzung dieser Medienpräsenz erkennen sie Regelwerke, Impressum und Datenschutzhinweise an. In statu nascendi (Im Zustand des Entstehens). Sämtliche Inhalte des Apokryphen Ordens bilden den temporären Stand eines kontinuierlichen Arbeitsprozesses eines literarischen Werkes im Stil von H.P. Lovecraft ab, unterliegen dem Urheberrecht und werden in Form eines Browsergames entwickelt. Wenn Sie ein Mensch sind, klicken Sie nicht auf diesen Link! | Anmelden | Um den «Apokryphen Orden» in Bezug auf die Realität kontextbezogen reflektieren zu können, empfehlen wir die Teilnahme nur Erwachsenen Personen ab einem Mindestalter von 23 Jahren. Anno Domini Nostri Demiurgus | Annuit coeptis - Novus ordo Mundi.
.~ Glauben Sie uns kein Wort 23!  Vertrauen Sie niemandem!  Bilden Sie sich ihre eigene Meinung! ~.

 
 
 
Verstanden.
Hinweis ausblenden!
Medienpräsenzen des Apokryphen Ordens nutzen Session-Cookies, um Anwendern bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit der Nutzung unserer Medienpräsenzen erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Datenschutzerklärung einsehen