Der Apokryphe Orden

Der Apokryphe Orden. Bild: ┬ę Der Apokryphe OrdenGegründet wurde der Apokryphe Orden 2009 als gemeinnützige Stiftung, deren Ziel es ist, die Meinungsfreiheit von Geheimgesellschaften und deren Verbindungen zu demokratisieren.

Suchenden soll dadurch dauerhaft der freie Zugang zu den angeschlossenen Geheimgesellschaften gewährleistet werden.
 

Als eine in unabhängige Großlogen, Logen und Verbindungen eingeteilte Initiationsgemeinschaft, vermittelt der Orden dem Suchenden durch spirituelle Rituale, Geheimlehren, Erkennungszeichen, Ordensdevisen und vieles weitere mehr den Geist des Ordens auf transzendentaler Ebene (Transzendentalphilosophie).

Die gesamte Lehre des Ordens findet sich im Gradsystem des Ordens und gliedert sich in einfache Grade (EGS 1┬░ bis 23┬░) und Hochgradsysteme (HGS 1┬░ bis 42┬░) auf, welche in erklärenden Darstellungen pyramidenförmig übereinander dargestellt werden.
 

Ziele der Apokryphen Ordensstiftung
  • Aufklärung der Allgemeinheit über apokryphe Geheimgesellschaften, deren Verbindungen und gemeinsamer öffentlicher Ziele.
  • Besondere Sicherstellung und Geheimhaltung des einzig gültigen gemeinsamen Zieles.
  • Besonderer Schutz jedweden Führungspersonales einer angeschlossenen Geheimgesellschaft bei Observierung durch den Verfassungsschutz, dem BundesNachrichtenDient (BND), Staatlicher Kontrollinstitute, dem Klerus und Vertretern aus Politik und Wirtschaft, deren Gesinnung zersetzende Auswirkungen auf das große gemeinsame Ziel haben könnten.
  • Aufbau, Stabilisierung und Etablierung eines auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnistheorie und Praxis basierenden NEO-Agnostizismus bestehenden gnostischen Erkenntnisfundamentes.

 
Der Orden wird eine Entgegnung gegen Materialismus und Konsumhörigkeit bleiben und danach streben, die Werte der humanitären Ethik unter Beweis zu stellen.
Er hält sich aus Streitereien politischer oder religiöser Natur sowie aller daraus resultierender Gewalt fern. Ungeachtet der Rasse, des Geschlechts oder der jeweiligen Religion steht er an der Seite der Schwachen und wird Erleuchtung zu den verdunkelten, von Kapitalismus, Globalisierungswahn und Macht besessenen Gemütern bringen.

Der Philosophie des Apokryphen Ordens entsprechend sollen ausnahmslos alle vom Orden unterstützten Geheimgesellschaften der Allgemeinheit zur Verfügung stehen. Der Orden akzeptiert jedoch die Tatsache, dass verschiedene dem Orden nicht beigetretene Geheimgesellschaften das große Werk allein fortsetzen wollen und zollen ihren erbrachten Leistungen ehrlichen Respekt und Beifall.
 

Aufnahmekriterien

Die Aufnahmekriterien des Ordens unterscheiden sich wesentlich von Geheimbund zu Geheimbund. Ein positiver Leumund ist in den meisten Fällen jedoch zwingende Voraussetzung. Novizen müssen mindestens 23 und dürfen maximal 99 Jahre alt sein. Diese Altersgrenze ist bindend und sollte von den angeschlossenen Logen nicht modifiziert werden.
In einer der ersten Prüfungen für Anwärter wird insbesondere auf Rechtschreibung, Satzbau und Satzstellung, Ausdrucksweise sowie Groß- und Kleinschreibung geachtet, um Minderjährigen den Zutritt zu erschweren.


   Diskutieren Sie mit Sekretarius und schreiben sie ihm Ihre Meinung zum Thema.
 
Dieser Beitrag wurde zuletzt am 10. Juni aktualisiert.
 
Ähnliche Beiträge des »Kanon 23«: Zur freundlichen Beachtung .~ ┬║ ~. Großloge .~ ┬║ ~. Loge .~ ┬║ ~. Über Verschwörungstheorien eines Geheimbundes .~ ┬║ ~. Apokryphe Tempel .
Stichwörter: .~. .~. .~. .~. .~.

  Leserbriefe aus Welt 23

Zu unserem allergrößtem Bedauern müssen wir ihnen leider an dieser Stelle mitteilen, dass zum aktuellem Zeitpunkt noch keine weiteren Informationen zu diesem Beitrag an uns übermittelt worden sind.

Gehen Sie ein Wagnis ein?!

Werden Sie Extraktor oder Plagiator und verändern Sie das Zeitgeschehen!
Möchten Sie mehr erfahren?

  Leserbrief schreiben?

Sekretarius Bild © Der Apokryphe OrdenIhr persönlicher Gesprächspartner der Loge «Logos 23» ist Sekretarius. Bei auftretenden Problemen rufen Sie unsere «Ordens-Hilfeseite» auf.
 
Ihr Name, Pseudonym oder Ordensname? (benötigt)
Schenken Sie insbesondere unseren Hinweisen zu Datenschutz und Leserbriefen ihre Aufmerksamkeit, bevor Sie ihren Leserbrief absenden.

wird ben├Âtigt.


.~ Nicht alles was einem erzählt wird zählt!  Aber nicht alles was zählt, kann auch erzählt werden.  Erlebe es im Apokryphen Orden. ~.
© 2010-2020 Der Apokryphe Orden - Alle Rechte vorbehalten ~ Durch Nutzung dieser Medienpräsenz erkennen sie Regelwerke, Impressum und Datenschutzhinweise an. In statu nascendi (Im Zustand des Entstehens). Inhalte des Apokryphen Ordens bilden den temporären Stand eines kontinuierlichen Arbeitsprozesses eines literarischen Werkes im Stil von H.P. Lovecraft ab, unterliegen dem Urheberrecht und werden in Form eines Browsergames entwickelt. Um den «Apokryphen Orden» in Bezug auf die Realität kontextbezogen reflektieren zu können, empfehlen wir die Teilnahme erst ab einem Mindestalter von 23 Jahren.   Anno Domini Nostri Demiurgus Anmelden Annuit Coeptis Novus Ordo Mundi . Sofern Cookies auf Geräten eines Suchenden oder ordentlichen Ordensmitgliedes gesetzt werden, so geschieht dies auf deren ausdrücklichen Wunsch oder Zustimmung.

.~ Glauben Sie uns kein Wort 23!  Vertrauen Sie niemandem!  Bilden Sie sich ihre eigene Meinung! ~.

 
 
 
Cookie Hinweise

Berechtigtes Interesse: VGWort & Partner

Der Apokryphe Orden verwendet Zählpixel von VGWort um festzustellen, wie oft Textwerke gelesen, kopiert oder durch andere »Raubkopiert« wurden. VGWort und Partner analysieren die Nutzung dieser Medienpräsenz in anonymisierter Form um Erkenntnis über Seitenaufrufe zu gewinnen.
 

Cookies von Diensten Dritter: Google & Partner

Sie erklären sich gemäß Datenschutzerklärung damit einverstanden, dass Cookies verwendet und Werbung, politische Propaganda oder Informationen von Geheimgesellschaften angezeigt werden. Cookies von Dritten personalisieren & verfolgen ihre Nutzung.
 
 VGWort, Google und Partner erlauben

 

Zustimmungen können in der
Datenschutzerklärung
widerrufen werden.
           
 
Der Hohe Rat
Der Großbeamtenrat
Der Ordensvorstand